Fête de la Musique

Jedes Jahr zum Sommeranfang am 21. Juni erklingt die Fête de la Musique, ­das Fest der Musik the Worldwide Music Day. Was 1982 mit der Idee des damaligen französischen Kulturministers Jack Lang, ein paar Stromanschlüssen und viel musikalischem Idealismus in Paris begann, hat sich längst zu einem globalen und populären Ereignis entwickelt. Allein in Deutschland verbindet die „Fete de la Musique“ am 21. Juni 2017 die Menschen in mehr als 50 Städten und Gemeinden. Die Fête de la Musique führt unterschiedlichste Beteiligte zusammen: Kulturzentren, Netzwerke, Kulturämter, lokale Behörden, Vereine, Künstler, professionelle Musiker, Amateure, Musikschulen … Alle zusammen fördern die aktuelle Musikszene in ihrer Stadt und regen zum kulturellen Austausch an. Die „Fête de la Musique“ findet jedes Jahr zur Sommersonnenwende am 21. Juni statt. Sie ist ein großes Live-Musik-Fest, an dem Profi- und Amateurmusiker kostenlos teilnehmen können und die unterschiedlichen musikalischen Praktiken der Musik herausstellen. Alle Veranstaltungen sind öffentlich und ohne Eintritt zugänglich. Die Musiker treten ohne Honorar auf. Die Konzerte finden meist unter freiem Himmel, auf Straßen, Plätzen oder in öffentlichen Parkanlagen statt. Auch bieten die Konzerte die Möglichkeit, Orte zu erschließen, die traditionell nicht als Veranstaltungsorte für musikalische Darbietungen genutzt werden: Museen, Krankenhäuser, öffentliche Gebäude.






  • Print Friendly, PDF & Email